Besondere Vorkommnisse? – Systemlog via XMPP

Nutzen tue ich das schon lange – und ich glaube, ich muss mehr Werbung dafür machen… Fühlt ihr Euch auch so unwohl bei Anbietern wie Skype mit geheimen Protokoll und Client. Ich hab keine Ahnung, was Skype alles noch über seinen Traffic transportiert? Alle gefundenen password.doc oder Bild und Ton der vermeintlich inaktiven Kamera? Who knows?

Ich mag XMPP. Ein offenes Protokoll für Instant-Messaging Dienste, das sich seit Jahren großer Beliebtheit erfreut. Clients gibt es haufenweise – da kann man sich den seines Vertrauens aussuchen. Notfalls den Client selber schreiben, denn das Protokoll ist offen.

Mittlerweile lasse ich mir wichtige Systemereignisse auf meinen Instant-Messager zustellen. Das geht ganz einfach per sendxmpp:

tail -f logfile | sendxmpp -i user@jabber.org

Das sendet neue Einträge in der Logdatei logfile an den XMPP-Account user@jabber.org. Mit entsprechendem IM – wie Xabber oder Gibberbot – auf dem Endgerät, landet das direkt auf dem Handy.

In der Datei ~/.sendxmpprc (Mode 0600) sind die Zugangsdaten des Absenders einzutragen:

jabberid password

Update:

Für Fortgeschrittene: Mit grep können Zeilen nach regulären Ausdrücken gefiltert werden. Dabei die Option –line-buffered nicht vergessen, sonst erfolgt keine unmittelbare Ausgabe.

tail -f logfile | grep --line-buffered -E '...' | sendxmpp -i user@jabber.org