Linux: GPS-Daten aus JPEG entfernen

EXIF-Daten in JPEG-Bildern verraten so einiges über die Entstehungsumstände des Fotos, u.a. Belichtungszeit und Blende. Mit einem GPS-fähigem Handy aufgenommen gern auch seinen Entstehungsort und seine Entstehungszeit – Informationen, die man nicht immer beim Social-Upload preisgeben möchte. Hier eine kurze Anleitung, wie sich diese Daten unter Linux entfernen lassen.

In einem Bild enthaltene EXIF-Informationen lassen sich in der Linux-Kommandozeile ausgeben:

$ exif IMG_20130524_205220.jpg
EXIF Einträge in 'IMG_20130524_205220.jpg' ('Motorola' Byte-Reihenfolge):
--------------------+----------------------------------------------------------
Eintrag             |Wert
--------------------+----------------------------------------------------------
...
Datum und Uhrzeit   |2013:05:22 13:30:09
...
Nördlicher oder südl|N
Breitengrad         |52, 31, 31,655
Östliche oder Westli|E
Längengrad          |13, 22, 1,687
Höhenreferenz       |Normalnull
Höhe                | 0
GPS Zeit (Atom Uhr) |11:30:06,00
Name der GPS Verarbe|100 Byte(s) unbekannte Daten
GPS Zeit            |2013:05:22
--------------------+----------------------------------------------------------
EXIF Daten enthalten eine Vorschau (7697 Bytes).

Diese Informationen lassen sich aus dem Bild mit jhead entfernen:
$ jhead -purejpg IMG_20130524_205220.jpg

Exif liefert danach:

$ exif IMG_20130524_205220.jpg
Korrupte Daten
Die Daten folgen nicht der Spezifikation.
ExifLoader: Die übergebenen Daten scheinen keine EXIF Daten zu enthalten.

Das Foto selbst ist noch intakt.