Rolf Thomasius

Author's posts

Linux: Eine Partition im Disk-Image mounten

Neulich stand ich vor dem Problem, eine Partition innerhalb eines Disk-Images mounten zu müssen. Das Image wurde mit dd of=IMAGE-FILE if=/dev/sdb erstellt, so dass alle Partitionen des ursprünglichen Datenträgers darin enthalten sind. Ein unparametriertes mount erwartet den Einstieg in das Dateisystem am Anfang der Image-Datei. Da sich dort jedoch die Partitionstabelle befindet, schlägt das Mounten …

Continue reading

Linux: Angriffsvektor USB

Wie auf Heise berichtet, läßt sich ein Linux-System mit einem modifizierten USB-Device kapern. Der USB-Caiaq-Treiber liest den Gerätenamen ohne Längenprüfung in den Speicher, so dass beliebiger Code eingeschleust werden kann. Die Firma MRW InfoSecurity ist aber nicht die Erste, die auf das Problem gestoßen ist. Bereits Ende Februar wurde ein Patch veröffentlicht, der diese Schwachstelle …

Continue reading

Linux: USB abgehört

Der Universal Serial Bus (kurz USB) ist – wie sein Name schon verrät – universell, um vielfältige Geräte an einen Host anschließen zu können. Die paketorientierte Kommunikation läuft dabei nach einem Master/Slave-Prinzip ab. Bei der Entwicklung von USB-Gerätetreibern für das Host-System ist es sehr hilfreich, den USB-Bus beobachten zu können. Linux bring hierfür die wichtigen …

Continue reading

Entwicklerinfrastruktur von Sourceforge.net angegriffen

Die Entwicklungsinfrastruktur der Internetplattform für Open-Source-Projekte Sourceforge.net wurde gezielt angegriffen. Möglicherweise beabsichtigen die Angreifer, Projekte zu übernehmen, um Backdoors einzubauen. Sourceforge.net reagierte damit, betroffene Services vorübergehend abzuschalten und die Benutzer-Passwörter zurückzusetzen. Die Quellen meines Projektes cp2103-config sind unverändert. Dabei handelt es sich um ein Werkzeug zum Schreiben der USB-Deskriptoren einer cp210x USB/UART-Bridge – mit einem …

Continue reading

VirtualBox: Zeitdifferenzen zwischen Host- und Gastsystem

VirtualBox ist eine Virtualisierungslösung. Manchmal ist es sinnvoll, die Zeit in einer dort ausgeführten virtualen Maschine festzulegen, ohne die Zeit des Hostsystems zu verändern. Mit VBoxManage kann ein Offset zwischen der Zeit des Hostsystems und des Gastsystems eingestellt werden. VBoxManage modifyvm <vm-name> –biossystemtimeoffset <offset in ms> Das folgende Perl-Skript verwendet diese Möglichkeit, um die Startzeit …

Continue reading