Tag: Linux

Linux for Workgroups

Wie die Zeit vergeht… Zwanzig Jahre ist es her, dass Microsoft im August 1993 sein Windows for Workgroups 3.11 auf die Welt los ließ. Damals lernte ich fast jede INI-Datei. Das war die Zeit, in der jedes Spiel in wunderschöner Klötzchengrafik eine eigene Bootdiskette für die Speicheroptimierung brauchte. Damals waren wir mit 1MB (ein Megabyte!) …

Continue reading

Debian Squeeze auf dem DNS-320

Das DNS-320 ist ein kleines NAS-System. Um mehr als nur Dateien dort ablegen zu können, macht es Sinn, eine Debian Linux Distribution nachzurüsten. Doch wie bekommt man ein Debian auf ein DNS-320? Nachdem meine Versuche mit dem DebNAS gescheitert sind, bin ich nach weiterer Recherchezeit fündig geworden, wie man ein Debian Squeeze auf das DNS-320 …

Continue reading

Mempodipper – Root-Rechte durch Speicherzugriff

Seit der Linux Kernel-Version 2.6.39 kann über /proc/<pid>/mem auf Speicherabbilder jedes Prozesses auch schreibend zugegriffen werden. Die unzureichenden Rechteprüfung an dieser Stelle lassen sich einfach austricksen. Über diesen Fehler ist es möglich, Root-Rechte zu erlangen. Ich habe einen Exploit bei mir ausprobiert. Prinzipiell manipuliert er den virtuellen Arbeitsspreicher eines Setuid-Root-Programms wie su und verschaff so …

Continue reading

Microchip C30 Compiler unter Linux

Microchip’s C30 Compiler for PIC24 und dsPIC Mikrocontroller basiert auf dem GCC, so dass dessen Quelltexte frei verfügbar sind und auf verschiedenen Plattformen übersetzt werden können. Während ich mir vor einigen Monaten so meine Linux-Version selbst übersetzen musste, bietet Microchip inzwischen eine Beta-Version der MPLAB-X Entwicklungsumgebung inklusive dem GCC-basierten C30-Compiler für Linux an. Das C30-Paket …

Continue reading

Linux: Eine Partition im Disk-Image mounten

Neulich stand ich vor dem Problem, eine Partition innerhalb eines Disk-Images mounten zu müssen. Das Image wurde mit dd of=IMAGE-FILE if=/dev/sdb erstellt, so dass alle Partitionen des ursprünglichen Datenträgers darin enthalten sind. Ein unparametriertes mount erwartet den Einstieg in das Dateisystem am Anfang der Image-Datei. Da sich dort jedoch die Partitionstabelle befindet, schlägt das Mounten …

Continue reading

Linux: USB abgehört

Der Universal Serial Bus (kurz USB) ist – wie sein Name schon verrät – universell, um vielfältige Geräte an einen Host anschließen zu können. Die paketorientierte Kommunikation läuft dabei nach einem Master/Slave-Prinzip ab. Bei der Entwicklung von USB-Gerätetreibern für das Host-System ist es sehr hilfreich, den USB-Bus beobachten zu können. Linux bring hierfür die wichtigen …

Continue reading